Kammerchor und Orchester der Kammersolisten Augsburg


„Die Regentrude“ - eine Märchenoper
nach Motiven von Theodor Storm für Kinder von 5 -99

Musik von Wolfram Oettl, Libretto von Nina Rausch

Regie: Nina Rausch

Kinderchor der Waldorfschule Augsburg
Hauptdarstellerin: Sabine Lutzenberger
und weitere Gesangssolisten
Kammersolisten Augsburg
Musikalische Leitung: Hermann Meyer

6 Aufführungen finden im Festsaal der Waldorfschule Augsburg statt:

Sa 21. November 2015, 16 Uhr,
So 22. November 20, 11 und 16 Uhr,
Sa 5. Dezember, 16 Uhr,
So 6. Dezember 2015, 11 und 16 Uhr.

Außerdem sind zwei Vorstellungen für Schulen geplant.

Durch den aktuellen Klimawandel und seine bereits spürbaren Auswirkungen erhält „Die Regentrude“ überraschende Aktualität. Es geht um den verloren gegangenen Bezug zur Natur, um Wasserknappheit und seine schlimmen Folgen für Mensch und Tier. Die Aufführung nimmt sich dieser Themen liebevoll und behutsam an.
Das romantische Kunstmärchen „Die Regentrude“ von Theodor Storm wird durch die Neubearbeitung als Musiktheaterstück für ein heutiges Publikum aktualisiert.
Der Komponist Wolfram Oettl und die Dramaturgin Nina Rausch (Libretto) haben die Märchenoper für Kinder konzipiert in der Absicht, einem jungen Publikum die unmittelbare Erfahrung mit der Kunstform „Oper“ zu ermöglichen.


Musik und Wort

Dialog von Tönen (Kompositionen für Violoncello Solo) und
Lesung (Lyrik und literarische Texte)

Die Ausführenden sind Hermann Meyer und Barbara Thorn.

Flyer zur Veranstaltung Seite 1 Flyer zur Veranstaltung Seite 2
Bitte Bild anklicken für Vergrößerung.


Die Kammersolisten Augsburg konzertierten
in der FRAUENKIRCHE DRESDEN mit

JOHANN SEBASTIAN BACH

Ouvertüre C-Dur
Violinkonzert E-Dur
Kantate "Jauchzet Gott in allen Landen"

Leitung und Violine: DANIEL SEPEC
Solistin: SOPHIA BROMMER-Sopran

Ein weiteres Gastspiel erfolgte in St. Georg in Schwarzenberg/Erzgebirge mit demselben Programm.


Benefizkonzert in der Kirche St. Anna

Zum 20-jährigen Jubiläum der Hospiz-Gruppe "Albatros" Augsburg e.V. gestalteten die Kammersolisten Augsburg ein Benefizkonzert in St. Anna mit Werken von Johann Sebastian Bach.


Albanien-Tournee

Das erste Konzert fand in der Staatsoper von Tirana statt, deren Intendant Zhano Ciko großen Anteil am Zustandekommen der Tournée hatte. Es folgten Konzerte in Shkoder,Durres, Fier und Korce.
Mit Werken von Bach, Marcello,Vivaldi, Donizetti, Mozart, Schubert und einem zeitgenössischen Beitrag des albanischen Komponisten Endri Sina konnten wir viel Begeisterung auslösen, woran die Solisten Michaela Kuntz-Oboe, Makeljan Kocibelli-Violine und Stefan Schwab-Klarinette hohen Anteil hatten.


W. A. Mozart Requiem und
Giya Kancheli Nacht-Gebete

für Sopransaxophon, Streichorchester und Tonband

  • Das Konzert fand in St. Georg in Augsburg statt.
  • Solist: Christian Elin (www.christian-elin.de)
  • Mitwirkende: Solisten, Kammerchor und Orchester der Kammersolisten Augsburg.       

Giya Kancheli wurde 1935 in Georgien geboren. Die 1996 komponierten „Nachtgebete" schließen den Zyklus „Leben ohne Weihnacht" ab.

Der zunächst kaum hörbare Anfang, die dahin strömenden Streicherklänge, wie hingehaucht eine Knabenstimme, sphärische Melodiefetzen, brutal einbrechende Orchesterschläge sowie improvisative Klangkaskaden des Sopransaxofons - das alles ist von außergewöhnlicher Faszination.


REQUIEM von FRANZ LACHNER

Die Kammersolisten Augsburg stellten ein vergessenes Meisterwerk des bayerischen Komponisten Franz Lachner (1803 - 1890) vor.

Sein REQUIEM op. 146 für Chor, Orchester und fünf Soli erklang in drei Konzerten in der St. Georgskirche in Augsburg, in der Allerheiligen Hofkirche in München und in der Stadtpfarrkirche in Rain am Lech, dem Geburtsort Franz Lachners.

Die Solisten waren Marina Ulewicz und Ruby Hughes - Sopran, Roxana Constantinescu - Alt, Colin Balzer - Tenor und Günter Papendell - Baß

Die Aufzeichnung des Bayerischen Rundfunks sowie unsere Weltersteinspielung auf CD - erschienen beim Carus-Verlag - wollen einen zündenden Anstoß geben zu neuer Aufmerksamkeit für dieses wundervolle Werk.


Die Erstaufführung des Requiems im Geburtsort Franz Lachners, in Rain am Lech. (Foto: Veit Stößel)

v.l.n.r. Marina Ulewicz, Günter Papendell, Roxana Constantinescu, Hermann Meyer, Ruby Hughes, Colin Balzer. (Foto: Veit Stößel)


Die Augsburger Kammersolisten begeisterten mit zwei Konzerten im Teatru Manoel in Valletta (Malta).


Die Kammersolisten Augsburg konzertierten in vielen Städten Bayerns mit Franz Lachners Nonett sowie Louis Spohrs Nonett.

Konzert-Tournée nach Brasilien

Eine dreiwöchige Konzertreise führte die Kammersolisten Augsburg vom 
1. bis 24. August 2004 nach Brasilien.

Erstmalig spielte ein Augsburger Ensemble auf Einladung des "Mozarteum Brasileiro" in der berühmten SALA in Sao Paulo, dem schönsten Konzertsaal Südamerikas.

Neben zwölf bejubelten Konzerten in acht Städten war das Ensemble vom "Mozarteum Brasileiros" zu Meisterkursen eingeladen. In Sao Paulo und Rio de Janeiro kamen viele brasilianische Studenten zu den Kursen für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Klarinette und Marimba.

Das Instituto Martius-Staden in Sao Paulo lud die Kammersolisten ein zu zwei Abend- und zwei Kinderkonzerten in den schönen Theatern des Colégio Visconde de Porto Seguro.

Nicht enden wollende Ovationen gab es für unsere Marimba-Solistin Babette Haag, die Ney Rosauros Konzert für Marimba und Orchester spielte. (siehe www.magic-drums.com)


Die Kammersolisten Augsburg mit der Solistin Babette Haag in Südamerika. (Bild: Murillo Medina)


Die SALA, der schönste Konzertsaal Südamerikas, kurz vor Beginn des Konzerts der Kammersolisten Augsburg mit Liveübertragung des Senders "Cultura Artistica". (Bild: Murillo Medina)


Babette Haag brachte mit Ney Rosauros Marimba-Konzert die Atmosphäre zum Glühen. (Bild: Murillo Medina)


Ein "brasilianisches" Programm nach Rückkehr aus Südamerika im Viermetzhof des Maximilianmuseums in Augsburg.


Kammermusik-Kurse

Die Kammermusik-Kurse werden ausgeschrieben für Musiker, fortgeschrittene Amateure, Studenten und Schüler, deren Wunsch es ist, Kammermusik-Werke auf hohem Niveau unter fachkundiger Anleitung zu erarbeiten.

Die nächsten Termine sind:

  • von Mittwoch, 13. Mai, bis Sonntag, 17. Mai 2015
    in Kloster Schöntal an der Jagst
  • von Mittwoch, 4. November, bis Sonntag, 8. November 2015
    in Kloster Irsee im Ostallgäu

Anmeldung und Information:
Roswitha Killian, Tel./Fax 040-8701100, r.killian@web.de oder
Hermann Meyer, Tel. 0821-704523, hm@kammersolisten.de